Über die Stadtwerke Aschersleben GmbH

Die Stadtwerke Aschersleben GmbH versorgt seit vielen Jahren die Stadt Aschersleben sicher mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernwärme und erbringt eine ganze Reihe von Dienstleistungen für ihre Kunden.

 

Die Stadtwerke Aschersleben verstehen sich allerdings nicht nur als der Energielieferant für Aschersleben. Wir beteiligen uns am gesellschaftlichen Leben von Aschersleben, arbeiten aktiv im Wirtschaftsclub, der Kaufmannsgilde, dem Wochenspiegelstammtisch und anderen Vereinigungen mit, unterstützen Schulen, Vereine und das kulturelle Leben und sind Herausgeber des Kundenjournal „aschersLEBEN“, mit dem wir unsere Kunden über Themen rund um Energie und unsere Stadt Aschersleben informieren.

 

Wir verstehen uns als Teil der Gemeinschaft „Aschersleben“, denn: WIR SIND HIER ZUHAUSE!

 

Im März 2014 eröffen die Stadtwerke ihr neues Service-Center auf dem Markt von Aschersleben. Zwei Mitarbeiterinnen bieten in den neuen Räumlichkeiten noch mehr Service rund um Ihre Energielieferung

 

2013 wurde diese Gesellschaft umfirmiert zur ASCANETZ GmbH.
Die Stadtwerke Aschersleben GmbH ist nicht allein in der Kernstadt von Aschersleben tätig.

In den Jahren 2011 und 2012 wurde das Erdgasnetz im Ortsteil Neu Königsaue verlegt.

So wurde 2008 mit der erdgasseitigen Erschließung des Ortsteils Winningen begonnen.

 

Mit Beginn der staatlichen Regulierung der Entgelte für Strom- und Gasnetze im Jahr 2006 erhielten auch die Stadtwerke erstmals genehmigte Netzentgelte für Strom.
Im gleichen Jahr wurde die Stadtwerke Aschersleben Netz GmbH als 100%ige Tochtergesellschaft der Stadtwerke Aschersleben GmbH gegründet.

 

2005 wurde das Unternehmensleitbild unter Einbeziehung der Belegschaft erarbeitet.  
Das neue Energiewirtschaftsgesetz war die Grundlage für die Entflechtung der Stadtwerke Aschersleben.
2005 begann die rechnungsmäßige, operationelle und informelle Entflechtung des Netzbetriebes Strom und Gas von den übrigen Unternehmensaktivitäten.

 

Ein großer Meilenstein beim Ausbau des Service für unsere Kunden war die Eröffnung des Service-Centers in der Breiten Straße im Jahr 2003.

 

Seit 1999 erfüllen die Stadtwerke die Aufgaben der Umlagenabrechnung für die Ascherslebener Gebäude- und Wohnungsgesellschaft mbH und andere private Vermieter.


 

Im Jahr 1998 übernahmen die Stadtwerke die Gasversorgung von Aschersleben von der Gasversorgung Sachsen-Anhalt GmbH (heute MITGAS).

 

Im Jahr 1997 begann in Deutschland die Liberalisierung der Energiewirtschaft und damit eine völlige Neupositionierung deutscher Energieversorgungsunternehmen am Markt.

 

1996 wurde die Stromversorgung von der MEAG (Mitteldeutsche Energieversorgung Aktiengesellschaft) übernommen und mit MEAG (heute envia M) erlangte eine 35%ige Beteiligung an der Stadtwerke Aschersleben GmbH.

 

Im Jahr 1995 übernahmen die Stadtwerke die Trinkwasserversorgung der Stadt Aschersleben.
Nach der Erlangung der §5-Genemhigung im Jahr 1995 wurde 1996 die Stadtwerke Aschersleben Fernwärme GmbH auf die Stadtwerke Aschersleben GmbH verschmolzen.

 

1991 wurde die Stadtwerke Aschersleben Fernwärme GmbH gegründet.
Um die sogenannte §5-Genehmigung nach dem Energiewirtschaftsgesetz zu erlangen wurde 1993 die Stadtwerke Aschersleben GmbH gegründet.

 

1990 wurden die Fernwärmeversorgungsanlagen der Stadt Aschersleben aus dem Bestand des VEB Gebäudewirtschaft herausgelöst. Die Wärmeversorgung erfolgte dann als Eigenbetrieb der Stadt Aschersleben weiter.

  

1936 wurden bereits 1,5 Millionen kWh Strom in Aschersleben verbraucht.

 

In den Jahren 1927 bis 1929 wird das Stromversorgungsnetz von Gleich- auf Drehstrom umgestellt.  

 

1899 Die Ascherslebener Maschinenbau- und Aktiengesellschaft versorgt die ersten Ascherslebener Bürger mit Strom.